«form nr. 09»


«form nr. 09» als flächige Raumskulptur der konstruktiven Kunst. Dreidimensionales Objekt, gebildet aus Flächen, abgeleitet und entwickelt aus dem Zerschneiden des Quadrates in zwei Trapeze und räumlich übersetzt in einen Würfel.

«form nr. 09»leitet sich aus dem Entzweischneiden eines Quadrates ab. Die gesamte Schnittfläche im Würfel setzt sich aus vier zueinander abgeschrägten Flächen zusammen. Die zwei Teile lassen sich unterschiedlich fügen. «form nr. 09» kann aus Metall, Kunststoff oder Glas gefertigt werde, ist einzeln oder additiv verwendbar und eignet sich als Beistelltisch im Wohn- und Objektbereich.

«form nr. 06»


«form nr. 06» übersetzt die vom Architekten Le Corbusier entwickelte Grundidee der modularen Wohneinheit «unité» auf ein Möbelmodul.

Das Modul öffnet sich auf der einen Seite als Quadrat und auf der gegenüberliegenden Seite als Doppelquadrat. Der modulare Aufbau ermöglicht ein individuell zusammenfügen von mehreren Einheiten zu einer Wohnskulpturen. Das Furnierholz ist auf den Seitenflächen horizontal aufgeschnitten, dadurch ergeben sich deutlich sichtbare vertikale oder horizontale Betonungen, je nach der Lage und Ausrichtung des Moduls.

«form nr. 06» kann einzeln liegend oder stehend verwendet werden und kombiniert aus mehreren Elementen. Dadurch können Türme, Würfel, Sideboards gebaut werden, – die unbegrenzten Kombinationen machen beinahe alles möglich. Nutzung für Gegenstände des täglichen Lebens; Bücher, Zeitschriften, Gläser, Flaschen, Tücher, Schals...